DE
EN

Epochen: durch die Zeit

FÜR KLUGE KÖPFE: DURCH DIE ZEIT

Die Modelleisenbahn hat viele sehr eigene spezifische Begriffe. Ein typischer, oft gebrauchter Ausdruck ist das Wort „Epochen“. Und was verbirgt sich hinter den sogenannten Epochen? Das schauen wir uns jetzt mal genau an.
 

EPOCHEN

Die Eisenbahn gibt es schon über 175 Jahren. In dieser Zeit sind eine unglaubliche viele Lokomotiven und Wagen gebaut worden. Damit dies auf der Modelleisenbahnanlage passend dargestellt werden kann, gibt es die Epochen. Echte Modellbahn-Profis unterscheiden 6 verschiedene Epochen.


DIE EPOCHE 1: DER BEGINN

Diese geht von 1835 bis etwa 1925 und wird auch als „Länderbahnzeit“ bezeichnet, da es in den verschiedenen Ländern unterschiedliche Bahngesellschaften gab. Gegen Ende dieser Epoche kamen die ersten Elektrolokomotiven auf.


EPOCHE II: 1925 BIS 1945

Die Epoche 2 trägt auch den Namen „Reichsbahnzeit“. Durch die Gründung der Reichsbahn wurden die Wagen vereinheitlicht und auch bei den Lokomotiven gab es riesige Fortschritte. Somit wird dies auch als die große Blütezeit der Dampflokomotiven bezeichnet.


EPOCHE III: 1945 BIS 1970

Hier ist die Gründung der Deutschen Bundesbahn sowie der Deutschen Reichsbahn in der DDR prägend für die Epoche.


EPOCHE IV: 1970 BIS 1990

In dieser Epoche fand die Einführung der einheitlichen UIC-Nummern durch den Internationalen Eisenbahnverband statt. UIC steht dabei für den französischen Namen des Verbands: „Union internationale des chemins de fer“. Im Fernverkehr wurden die TEE und die Intercityzüge mit den neuen Farbschemas rot/beige und blau/beige eingesetzt.


EPOCHE V: 1990 BIS 2006

Die Epoche startet mit der Vereinigung der Deutschen Bundesbahn DB und Deutschen Reichsbahn DR. Viele private Bahngesellschaften wurden gegründet. So entstand eine große Farbvielfalt auf europäischen Gleisen.


EPOCHE VI: 2006 BIS HEUTE

Seit 2006 befinden wir uns in der Epoche 6. In Deutschland gibt das 12-stellige Nummernschema ohne einheitlich gestaltete Erkennungsanschriften. Generell kann man sagen, dass die Definition der Epochen nicht ganz durchgehend ist. Das bedeutet, dass sich das Ende oder der Anfang zweier Epochen manchmal um ein paar Jahre überschneiden oder verschieben.