DE
EN

Dioramenwettbewerb 2017

Werde  Baumeister und mache mit: Der große Dioramenwettbewerb 2017 sucht die schönsten Motive links und rechts der Nebenbahn – Spaß und tolle Preise sind garantiert!

Eine Modellbahn ohne tolle Einzelszenen? Undenkbar. Denn erst eine stimmungsvolle Kulisse  sorgt für die richtige Atmosphäre entlang der Gleise. Deshalb rangiert der Dioramenbau unter Modellbauern auch ganz oben – und deshalb widmet das Märklin Magazin zusammen mit den Märklin Partnerfirmen, den Zubehörspezialisten Faller und Noch, dieser Disziplin auch 2017 wieder einen eigenen H0-Wettbewerb. Das Thema in diesem Jahr: „Links und rechts der Nebenbahn“.

Was sich hinter diesem Motto verbirgt? Einfach kurz die Augen schließen. Ein idyllischer Backsteinbahnhof mitsamt Bahnhofskneipe vielleicht, der von einem Biergarten flankiert wird? Eine Busstation am Bahnhofsvorplatz, an der die Schüler einer kleinen Grundschule um die Ecke auf ihren Anschluss warten? Oder Rangiergleise, die zum Beispiel zu einem kleinen Sägewerk führen und von kleinen Schrebergärten umsäumt sind? Vielleicht steht auf halber Strecke ein Wasserturm? Oder eine Wassermühle sorgt dafür, dass die Wassermassen in geordneten Bahnen ihres Weges ziehen?

 

DIE ZUTATEN?


38 x 38 Zentimeter, mindestens zwei Gleise – und jede Menge Fantasie!

 

Du siehst: Es gibt eine Fülle an Motiven und Szenen, was entlang einer Nebenbahnstrecke passieren oder verbaut sein kann. Und bestimmt ist auch dein Einfallsreichtum immens. Also: Mach mit – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und auch ungewöhnliche Ideen sind uns ausdrücklich willkommen. Um dir größtmögliche Freiheit beim Planen und Bauen zu ermöglichen, gibt es nur wenige Einschränkungen, die du beachten musst: Die Grundfläche deines Dioramas beträgt 38 x 38 Zentimeter und dein Motiv muss mindestens zwei gerade C-Gleise (von Märklin oder Trix) beinhalten, die du parallel, diagonal oder auch in einem Neigungswinkel verbauen kannst. Das Diorama sollte zudem möglichst gut zu transportieren sein. 

KINDER UND ERWACHSENE STARTEN IN UNTERSCHIEDLICHEN KLASSEN

Der Wettbewerb ist in zwei Kategorien unterteilt: einmal für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren, einmal für Erwachsene. Und so geht‘s: Entwerfe einen Plan oder eine Skizze deines Dioramas. Schicke diese Ideenskizze sowie – ganz wichtig – eine kurze Beschreibung deines Motivs an das Märklin Magazin (Adresse siehe Kasten unten). Aus allen Einsendungen wählt die Redaktion die spannendsten Ideen aus beiden Kategorien aus. Diese Teilnehmer werden schriftlich benachrichtigt und können dann aus dem Sortiment von Faller (Kinder/Jugendliche) und Noch (Erwachsene) Zubehör und Material im Wert von 80 Euro auswählen. Dieses Material kann zur Gestaltung eingesetzt werden – aber selbstverständlich kann jeder Teilnehmer auch mit eigenem Baumaterial an seinem Diorama basteln.
 

Aus den eingesandten Bauten wählt dann eine Jury aus Vertretern des Märklin Magazins sowie der Firmen Faller und Noch die jeweils besten zehn Dioramen aus, die schließlich auf den Märklintagen vom 15. bis 17. September 2017 ausgestellt werden. Wer am Ende ganz oben auf dem Siegertreppchen steht, darüber entscheiden dann die Besucher der Märklintage. Den Siegern winken attraktive Preise – und viele Komplimente von fachkundigen Modellbahnern, die alle Dioramen mit Begeisterung begutachten werden.

 

Text: ch, Bilder: Claus Dick

SO BIST DU DABEI: DIE TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Und so einfach kannst du mitmachen: Sende bis zum 3. April 2017 eine Skizze deines Dioramenprojektes ein. Eine Zeichnung und eine Textbeschreibung genügen. Wichtig: Die Grundfläche des H0-Kleindioramas darf nicht größer als 38 x 38 Zentimeter sein. Deinen Vorschlag schicke bitte an: Märklin Magazin, c/o 3G Media, Löwenstr. 46a, 70597 Stuttgart. Bespreche dies mit deinen Eltern und teile uns bitte unbedingt deine Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse mit, unter der wir dich erreichen können. Soll das Diorama in der Kategorie für Kinder/Jugendliche starten, so nenne bitte auch dein Alter.
 

Aus den Einsendungen wählt die Redaktion des Märklin Magazins die jeweils interessantesten Ideen in den beiden Kategorien aus. Die von der Jury Ausgewählten werden benachrichtigt und können sich dann Zubehörmaterial im Wert von 80 Euro bei den Firmen Faller beziehungsweise Noch bestellen. Das Angebot findest du auf www.faller.de und www.noch.de sowie in den Firmenkatalogen.

 

Einsendeschluss für das fertige Modell ist der 19. Juli 2017. Einsendeart und -ort sind den Unterlagen zu entnehmen.

Die 20 (2 x 10) schönsten, von der Fachjury ausgewählten Kleindioramen aus beiden Kategorien werden dann vom 15. bis 17. September 2017 bei den Märklintagen auf dem Stand des Märklin Magazins ausgestellt.

Die Besucher der Märklintage wählen die Sieger der zwei Wettbewerbe. Am 17. September zählt die Redaktion des Märklin Magazins dann ab 14 Uhr alle abgegebenen Stimmen aus und gibt anschließend die Gewinner bekannt.

Alle Teilnehmer, die ein fertiges Diorama eingeschickt haben, erhalten vom Märklin Magazin eine Eintrittskarte für alle Veranstaltungstage in Göppingen. Die Sieger erhalten attraktive Preise und werden im Märklin Magazin und im Start up Club Magazin vorgestellt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Den Aufruf zum Dioramenwettbewerb findest du auch im Internet unter www.maerklin.de/wettbewerb