DE
EN

Startpackung Güterzug

EINE TOLLE STARTPACKUNG

Es gibt wieder eine neue Startpackung von Märklin. Startpackungen sind immer eine schöne Sache. Sie eigenen sich sowohl für Einsteiger als auch zur Ergänzung einer schon vorhandenen Modelleisenbahn. Die Startpackung "Güterzug" (Art.29323) ist da keine Ausnahme.

 

EIN BLICK HINEIN

In der Startpackung fällt dir gleich die BR 89 auf. Sie ist eine bekannte und sehr beliebte Lok bei Märklin. Die kleine Baureihe 89.0 war eine Tenderlokomotive der Deutschen Reichsbahn. Mit ihren noch nicht einmal 10 Metern Länge war sie die kleinste der sogenannten Einheitslokomotiven. Insgesamt wurden zwischen 1934 und 1938 10 Stück gebaut.

Passend zur Lok sind noch drei Wagen in der Startpackung enthalten. Einen Niederbordwagen X-05, einen gedeckten Güterwagen und einen Kesselwagen "Aral".

 

EIN BLICK IN DIE GESCHICHTE

Zu dem "Aral"-Wagen gibt es einiges zu erzählen. Das Unternehmen Aral hat nämlich eine lange Geschichte. Du kennst "Aral" wahrscheinlich von den Tankstellen. Nun kannst du auch einmal einen genaueren Blick darauf werfen.

 

UND SONST NOCH

Zusätzlich zu der Lok und den Wagen findest du noch ein C-Gleis Oval und die praktische Infrarotsteuerung. Damit kannst du bequem bis zu 4 Loks steuern!

Am 28. November 1889 gründen 13 Bergbauunternehmen in Bochum die "Westdeutsche Benzol-Verkaufsvereinigung" (kurz: BV), aus der später die Aral Aktiengesellschaft hervorging. Ihre Aufgabe war die Vermarktung des bei der Verkokung von Steinkohle gewonnenen Benzols, z. B. zur Farbenherstellung oder für Leuchtzwecke.

 

DER NAME ENTSTEHT

1924 wurde ein ganz neuartiger Kraftstoff entwickelt. Dieser bestand aus Benzol und Benzin. Benzin gehört zur chemischen Gruppe der ARomaten und Benzin zu den ALiphaten. Somit wurde der neue Kraftstoff BV-Aral genannt.

Ab 1926 wurde ein eigenes Tankstellennetz aufgebaut und 1952 wurde die "B.V.-Aral Aktiengesellschaft" gegründet. Damit taucht der Name Aral nun auch erstmals in der Firmenbezeichnung auf.

1998 feiert Aral sein 100 Jähriges Bestehen. Das Aral Tankstellennetz umfasst 2.418 Stationen. Seit 2007 hat Aral auch erste Autogastankstellen (LPG).

SCHON GEWUSST?

Das Gewicht der Lok liegt bei 46 Tonnen. Damit ist sie ungefähr so schwer wie acht ausgewachsene afrikanische Elefantenbullen!