DE
EN

Lichtblocksignal

FAHRT FREI!

Ohne Signale lässt sich die moderne Eisenbahn gar nicht vorstellen. Eine Vielzahl der Signale regelt, ob ein Zug fahren darf, anhalten muss oder wie schnell ein Zug fahren darf. Natürlich gibt es die Signale auch in H0. Du kannst nun einmal einen Blick auf ein Lichtblocksignal werden.

 

DAS LICHTBLOCKSIGNAL

Das einfache Blocksignal steht an einem Gleis der freien Strecke und zeigt an, ob der nachfolgende Streckenabschnitt (Block) befahren werden darf. Ein Selbstblocksignal überwacht den Streckenabschnitt und regelt die Zugfolge automatisch. Ist der Streckenabschnitt besetzt, verbietet es die Einfahrt in den Block. Ist der Block frei, wird die Weiterfahrt erlaubt.

Das Blocksignal von Märklin (Art.74391) kann den Wechsel von Rot auf Grün darstellen. Allerdings benötigst du auch ein Schaltpult dafür (Art.72751).

 

FÜR SCHLAUE KÖPFE

Ein Blocksignal ist ein sogenanntes Hauptsignal. Diese können bis zu drei Signalbilder anzeigen.

Hp 0 (Halt)
Vor dem Hauptsignal muss angehalten werden.

Hp 1 (Fahrt)
Am Hauptsignal kann mit der gemäß Buchfahrplan zulässigen Streckengeschwindigkeit vorbeigefahren werden.

Hp 2 (Langsamfahrt)