DE
EN

LINT

VON ORT ZU ORT

Die Eisenbahn verbindet. So ist es im richtigen Leben, genauso wie beim Spielen mit H0. Ein Nahverkehrszug verkehrt zwischen Städten innerhalb größerer Ballungsräume. Er bringt täglich mehrere Millionen Pendler von einem Ort zum anderen. Das geht nun auch in 1:87 mit Märklin Start up.

 

Der LINT

Genau genommen ist der Alstom Coradia LINT aus der Familie von Nahverkehrs-Dieseltriebwagen. Wie du bestimmt weist, steht „LINT“ für  „leichter innovativer Nahverkehrstriebwagen“. Da sich das aber recht sperrig anhört,nennt man ihn einfach LINT.

Die einteiligen Triebwagen haben eine Leistung von 315 Kilowatt und eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h. Ein Fahrzeug bietet 52 Sitzplätze in der 2. Klasse, acht Sitzplätze in der 1. Klasse, sowie 13 Klappsitze im Mehrzweckabteil.

 

DIE STARTPACKUNG

In der Startpackung (Art.29641) findet du den BR 640 (LINT 27). Insgesamt gibt es übrigens 4 Varianten vom LINT (27, 41, 54, 81). Natürlich sind zusätzlich wieder viele Gleise und eine leicht zu steuernde Fernbedienung dabei. Der Zug hat Licht und Geräusche! Da gibt es das Spitzensignal, dann das Diesellok-Fahrgeräusch und das Signalhorn.

 

FÜR SCHLAUE KÖPFE

Das Dreilicht-Spitzensignal ist ein Eisenbahnsignal für ein führendes Schienenfahrzeug in Europa.