DE
EN

Die Baustelle im Detail

DIE BAUSTELLE VON MÄRKLIN START UP IM DETAIL

Hier kannst du dir zwei Ergänzungspackungen einmal genau anschauen:

 

GÜTERWAGEN-SET (ART. 44083)

Güterwagen mit 4 Sounds (links der Wagen), Kesselwagen zum Teertransport, Rungenwagen mit toller Walze

 

THEMEN-ERGÄNZUNGSPACKUNG "BAUSTELLE" (ART. 78184)

Offener Güterwagen mit Ladungseinsatz „Schotter“, Niederbordwagen mit Radlader, Rungenwagen mit Schwellenstapel, Viele Gleise und ein Prellbock

(Art. 78184 und Art. 44083)
(Art. 78184)

INTERESSANT

Bei der Bahnschwelle handelt es sich um den Teil des Eisenbahnoberbaus, der die Schienen trägt und deren Belastungen auf den Gleis-Unterbau überträgt und verteilt.

 

SCHON GEWUSST?

Entgegen der im allgemeinen Sprachgebrauch für das Einbauen von Asphalt auf Straßen verwendeten Bezeichnung „Teeren“ ist Teer in Westdeutschland seit 1984 und in Ostdeutschland seit 1990 für den Einsatz im öffentlichen Straßen- und Wegebau verboten und vollständig durch Bitumen ersetzt worden.

 

WOZU BRAUCHT MAN EINE WALZE?

Eine Walze (alltagssprachlich Straßenwalze genannt) ist eine Baumaschine und zählt zur Gruppe der Verdichtungsgeräte. Mit ihrer Hilfe können großflächig Trag- und Frostschutzschichten sowie Asphalt verdichtet werden. Eine ausreichende Verdichtung ist notwendig, um Tragfähigkeit und Dauerhaftigkeit der eben genannten Baustoffe gewährleisten zu können.

WISSEN FÜR KLUGE KÖPFE

Es gibt Radlader mit einem Gewicht von weniger als 2 t und bis zu einem Gewicht über 200 t.

 

WOZU GIBT ES PRELLBLÖCKE?

Er verhindert, dass bei einem Stumpfgleis einer Eisenbahnstrecke ein Fahrzeug über das Gleisende hinaus rollen kann. Ein Stumpfgleis ist ein Gleis, das nur an einem Ende einen Weichenanschluss und am anderen Ende einen definierten, nicht zu überfahrenden Punkt hat. Letzterer ist oftmals das Schienenende, das in der Regel durch einen Gleisabschluss abgeschlossen ist.

(Art. 78184)