DE
EN

Der Pumawagen

AUF DEM SPRUNG

Ein langer Güterzug hat einfach etwas Großartiges. Je länger, desto besser. Schön ist es auch, wenn viele verschiedene Wagen zusammen sind. Nun gibt es wieder einen neuen Waggon bei Märklin Start up. Mit dem bist du quasi auf dem Sprung, denn er hat eine „PUMA“- Beschriftung.

 

PUMA

Der Containerwagen (Art.44811) trägt den „PUMA“-Schriftzug. Du weißt bestimmt, wer oder was PUMA ist. Richtig! Es handelt sich hierbei nicht um die Katzenart, die Nord- und Südamerika auf Beutefang geht, sondern um den Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach im Bayern. Besonders bekannt sind die Schuhe und Textilien.

 

FÜR KLUGE KÖPFE

Rudolf Dassler gründete am 12. März 1948 die „Puma Rudolf Dassler Schuhfabrik“. Zuvor führte er mit seinem Bruder Adi seit 1924 das gemeinsame Unternehmen „Sportschuhfabrik Gebrüder Dassler“ in Herzogenaurach. Aufgrund von Meinungsverschiedenheiten begann Rudolf mit dem Aufbau eines eigenen Unternehmens, während sein Bruder „ADIDAS“ gründete. Als Firmenname war zunächst „Ruda“ (aus Rudolf Dassler) vorgesehen. Wegen des ähnlichen, aber besseren Klangs und dem Verbinden mit der Dynamik des amerikanischen Silberlöwen fiel die Entscheidung auf „PUMA“.

MARKENBOTSCHAFTER

Als Markenbotschafter für PUMA sind unter anderem Marco Reus, Sergio Agüero, Radamel Falcao, Cesc Fàbregas und Rihanna tätig. Aber auch Vereine wie FC Arsenal oder Borussia Dortmund gesponsert. Was ist eigentlich ein Markenbotschafter? Das sind Personen, die eine Marke als Lieblingsmarke erklären und sich bei öffentlichen Auftritten in Kleidung der Marke zeigen. Häufig erhält der oder diejenige dafür Geld vom jeweiligen Unternehmen.