DE
EN

Tag der offenen Tür 2016

Jedes Jahr findet in Göppingen eine große Veranstaltung von und mit Märklin statt. Letztes Jahr war es die IMA mit den Märklintagen. Nun lädt Märklin alle Interessierten ein, sich die Produktion im Hauptwerk anzuschauen. Willkommen zum Tag der offenen Tür.

 

SO ENTSTEHT EINE MÄRKLIN LOK

Am 16. und 17. September ist es wieder soweit. Du kannst dir genau anschauen wir deine Lieblinge produziert werden. So eine Lokomotive ist eine hochkomplexes Produkt. Viele Menschen und Maschinen geben ihr Bestes, die kleinen Meisterwerke entstehen zu lassen. Wenn in der Druckgussabteilung heißes, flüssiges Metall mit 420 Grad in eine Form gegossen wird, ist das wirklich spektakulär. So entsteht der Kessel einer Dampflokomotive. An den beiden Tagen im September kannst du sehen wie viele Arbeitsschritte benötigt werden, um eine Märklin Lokomotive zu bauen. Dabei wird immer größter Wert auf Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit gelegt.

VON ABTEILUNG ZU ABTEILUNG

Neben der Druckgussabteilung besuchst du auch wichtige Abteilungen, wie die Galvanik, die Lackiererei oder die Endmontage. Überall kannst du deine Fragen direkt an die Mitarbeiter stellen. Dir wird es gefallen einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und ein noch größerer Modelleisenbahnfachmann zu werden. Generell ist es faszinierend zu sehen, wie viele sehr anspruchsvolle Arbeiten von Mitarbeitern erledigt werden müssen. Zusätzlich kommen teure und modernste Maschinen zum Einsatz, wie zum Beispiel beim Tampondruck. Du wirst über die Ergebnisse staunen, wenn in der Galvanik zwei vollautomatische Anlagen mit je bis zu 24 Reinigungs-, Spül- und Prozessbädern Teile beschichtet haben (das sind im Normalfall bis zu eine Million pro Woche). Die Zinkphosphatschicht schützt Lokomotiven und Wagen vor Korrosion. Diese Schicht ist gerade einmal zwei Mikrometer dick. Zusätzlich haftet die Farbe durch den Überzug besonders gut. Bei der Handmalerei benötigst du neben feinen Pinseln oder einer Dosiermaschine vor allem eine absolut ruhige Hand, damit die Kesselringe richtig aufgebracht werden.

AM ENDE: DAS FERTIGE MODELL

Zum Schluss kommst du in die Endmontage. Dort werden dann die vielen Teile wie Radsatz, Drehgestell, Chassis und Gehäuse zusammengesetzt und eine neue wunderbare Märklin Lok ist entstanden.

 

UND NOCH MEHR

Weiterhin erwartet dich ein lustiges und unterhaltsames Rahmenprogramm für Kinder und Familien. Im Innenhof des Werkes findet die sogenannte Roadshow statt. Hier kannst du mit der Modelleisenbahn spielen. Zusätzlich ist auch noch eine Hüpfburg aufgebaut. Natürlich werden wir dich mit vielen weiteren Attraktionen überraschen.

 

DIE GANZ GROSSE SPUR

Wie du weißt, hat Märklin ja verschiedene Spurweiten im Programm. Die ganz Große ist die Spur 1 und da gibt es dieses Mal besonders viel von zu sehen. Das Märklin Museum hat natürlich auch während beider Tage geöffnet. Hier findest du alles aus der nun schon 157 Jahren alten Geschichte des Unternehmens.

 

Fotos: Klaus Dick