DE
EN

Antonov

LUFTPOST DER SUPERLATIVE

Die Antonov An-225 ist aktuell das größte Flugzeug der Welt. Die ukrainische Frachtmaschine transportiert die schwersten und sperrigsten Güter von Kontinent zu Kontinent.

 

LASTESEL FÜR RAUMGLEITER

In den 1980er-Jahren entwickelte der ukrainische Flugzeugbauer Antonov die sogenannte „Mrija“ (auf Deutsch: Traum) als Transporter für die sowjetische Raumfähre „Buran“. Im Huckepack-Verfahren sollte die An-225 die Raumfähre mit ihrem Gewicht von 105 Tonnen ins All bringen. Damit die „Buran“ problemlos getragen werden konnte, entschieden sich die Ingenieure für sechs Triebwerke und zwei Seitenleitwerke am Höhenleitwerk.

 

VOM ERSTFLUG BIS ZUR STILLLEGUNG

Der Erstflug fand im Dezember 1988 statt. Im März 1989 stellte die An-225 im Rahmen der Flugerprobung 106 Gewichts-, Strecken- und Höhenweltrekorde auf, darunter die Bestmarke für das höchste Fluggewicht von 507 Tonnen. Im Mai 1989 begann die Flugerprobung mit der Raumfähre „Buran“. Bis 1994 war das Gespann die Sensation auf Flugschauen rund um den Globus. Mit der Einstellung des „Buran“-Programms aus wirtschaftlichen und politischen Gründen kam auch das vorläufige Aus für die An-225. Im April 1994 wurde die „Mrija“ zunächst außer Dienst gestellt.

So sieht das Fahrwerk der Antonov aus.
In der Frontansicht.

DIE AUFERSTEHUNG

Die Fluggesellschaft Antonov Airlines, Besitzer der „Mrija“, erkannte schnell, dass der Riesenflieger auch in der zivilen Luftfahrt nützlich sein könnte. 2001 erhielt die An-225 alle nötigen Zulassungen und Versicherungen für den internationalen Luftfrachtdienst. Seitdem transportiert sie weltweit besondere Fracht im Charterverkehr. Gigantische Windkraftanlagen, riesige Generatoren oder 80 Autos gleichzeitig – für die Antonov kein Problem. Das maximale Startgewicht beträgt 600 Tonnen. Auch wenn sich die Reichweite entsprechend verkleinert. Schafft die „Mrija“ ohne Ladung rund 15.000 Kilometer, sind es voll beladen nur noch 2.500 Kilometer.

DURCH DIE NASE IN DEN BAUCH

Zum Beladen klappt die „Mrija“ in wenigen Minuten die integrierte Bugrampe aus, über die Gabelstapler und LKWs ins Innere fahren können. Das Fassungsvermögen beträgt 1.220 Kubikmeter und 250 Tonnen Zuladung. Der Frachtraum ist 43 Meter lang, 6,5 Meter breit und 4,5 Meter hoch. Oberhalb der Bugrampe befindet sich das Cockpit für die Crew. Die siebenköpfige Besatzung besteht aus Piloten, Bordingenieur, Navigator und Funker. Hinter dem Cockpit liegt die Kabine mit Plätzen für 70 Passagiere.

AUF DEM WEG ZUR FLOTTE

Die An-225 ist bisher ein Einzelstück. Für den Bau weiterer Exemplare fehlte bislang das Geld. 2016 vereinbarten Antonov Airlines und die Aviation Industry Corporation of China den Bau einer zweiten Maschine. Ab 2019 soll der Gigant dann sogar in Serie gebaut und an Logistikunternehmen in der ganzen Welt verkauft werden.

Antonov An-225 gegen Airbus A-380 – ein Vergleich
 

Länge:                           84 m / 73 m
Spannweite:                  88 m / 80 m
Höhe:                            18 m / 24 m
Flügelfläche:                  905 m² / 846 m²
Leergewicht:                  175 t / 275 t
Maximalgewicht:            600 t / 569 t
Nutzlast:                           250 t / 66 t
Geschwindigkeit:              850 km/h / 960 km/h
Reichweite (max.):           15.400 km / 15.200 km